Planung und Beratung für die Außengastronomie auf der Terrasse und im Biergarten

Generell: Ohne Aussengastronomie geht es nicht mehr

Schon seit einigen Jahren hat im Ausgehverhalten Ihrer Gäste ein Wandel stattgefunden. Wer sitzt nicht gerne mit einem erfrischenden Getränk oder leckerem Essen in passendem Ambiente im Freien und erholt sich von der Hektik des Alltags?

 

Eine attraktiv gestaltete Terrasse oder ein gemütlicher Biergarten bietet Ihren Gästen einen Treffpunkt mit hohem Sympathiewert, dem sich kaum jemand entziehen mag.

 

Die gesamte Aussengastronomie ist bei jeder Altersschicht beliebt wie nie zuvor, mit stetig wachsender Tendenz. Nutzen Sie diesen Trend, erfreuen Sie Ihre Stammgäste, erschließen Sie sich neue Kundengruppen und lukrative, zusätzliche Umsatzpotentiale.


Sparen Sie nicht am falschen Ende

Oft versuchen Gastronomen mit Beginn der warmen Jahreszeit ein paar Euro zusätzlich zu verdienen, indem sie mal eben einfach einige Tische und Stühle vor die Tür stellen.

 

Sieht man das Terrassengeschäft so -nämlich als reines Nebengeschäft- ist das natürlich ein Weg. Aber wieso mit einem kleinen Umsatzplus zufrieden sein? Warum machen Sie nicht aus dem Terrassengeschäft einen neuen, möglichst lukrativen Geschäftsbereich?

 

Zweimal kaufen ist immer teurer

Kaufen Sie Küchengeräte im Baumarkt? Normalerweise nicht, oder? Gerade auf einer Terrasse sind die dort eingesetzten Produkte über Jahre der Witterung ausgesetzt.

Bitte achten Sie bei Ihrer Terrassenausstattung auf ein Mindestmaß an Qualität, sonst kostet Sie die Erneuerung nach einer kurzen Zeit unter dem Strich mehr Geld als eine einmalige Investition in hochwertige Produkte. Klingt doch logisch ...

Unser Service-Angebot

Nur vernünftige Planung bringt gute Umsätze

Ein lukratives Terrassengeschäft beginnt immer mit sorgfältiger Planung, die den örtlichen Gegebenheiten, der vorhandenen Fläche und den jeweiligen gastronomischen Möglichkeiten sowie Anforderungen gerecht wird. Das professionell konzipierte Terrassengeschäft heißt fast einen zweiten Betrieb zu sehen und diesen so zu führen.

 

Der Aussenbereich ist kein Nebengeschäft, sondern ein Geschäftszweig mit eigenen Grundsätzen der Ausstattung und Bewirtschaftung. Wer diesen Bereich unterschätzt bzw. als reines Anhängsel seines innerbetrieblichen Geschäftes sieht, wird in der Tat nur ein paar Euro nebenbei umsetzen und sich fragen, warum andere Terrassen gut besucht sind und die eigene trotz guter Lage und schönem Wetter nur teilweise besetzt ist.

 

Wer dies erkennt bzw. berücksichtigt, wird diesen Bereich auch erfolgreich betreiben! Hierbei werden wir Sie mit professionellen Produkten, Rat und Tat unterstützen.

Kompetente Terrassen-Planung

Genug der Theorie, weiter geht es mit vielen Informationen zu  Produkten für Terrassen und Biergärten

Schnellsuche nach Stichwort


Unsere Marken sind beim DPMA bzw. HABM eingetragen und genießen entsprechenden Schutz. Mit der Wahrnehmung aller damit verbundenen Interessen ist die europäische Fachanwaltskanzlei für Markenrecht, RA Hucke www.marksandmore.de beauftragt.