Objektanalyse
Objektanalyse

Ihre objektbedingten Vorgaben


Schöner Biergarten im Sommer

Erstellen Sie sich im nächsten Schritt eine klare Analyse Ihrer Außenfläche

 

Was sind meine vorhandenen Möglichkeiten, welche Probleme gilt es alle zu lösen, worauf muss ich bereits im Vorfeld achten? Welche Vorgaben oder Auflagen seitens des Gesetzgebers sind zu beachten? Nur einige Beispiele:

  • Muss die Fläche gesondert konzessioniert werden
  • Wie groß ist die Fläche, wie ist die Bodenbeschaffenheit
  • Benötigen Sie gesonderte Strom-/Wasseranschlüsse
  • Was brauchen Sie an Wetterschutz (Sonne, Regen, Wind, Kälte)
  • Droht Lärmbelästigung für Ihre Nachbarn bzw. Anwohner
  • Gibt es bestimmte farbliche oder gestalterische Vorgaben

Insbesondere in Innenstädten und Stadtteillagen hat sich von politischer Seite eine zunehmend positive Einstellung zur Außenbewirtschaftung gebildet. Auf städtischem bzw. kommunalem Gelände muss die Außenbewirtschaftung meist einmalig konzessioniert werden. Die Preise sind regional sehr unterschiedlich und werden in der Regel nach Quadratmetern und oft nach Nutzungsdauer berechnet. Teilweise wird auch über eine jährliche Pauschale abgerechnet. In vielen Städten werden mittlerweile schon jahreszeitlich unbeschränkte Genehmigungen erteilt.

Bäckerei Terrasse  mit Aussengastronomie
Eiscafe in der Innenstadt mit Terrasse und Windschutz

Beurteilen Sie möglichst kritisch Ihren Betrieb

 

Was sind meine vorhandenen Möglichkeiten, welche Probleme gilt es zu lösen, worauf muss ich im Vorfeld achten? Welche Vorgaben oder Auflagen seitens des Gesetzgebers sind zu beachten? Nur einige Beispiele:

  • Muss die Fläche gesondert konzessioniert werden
  • Wie groß ist die Fläche, wie ist die Bodenbeschaffenheit
  • Benötigen Sie gesonderte Strom-/Wasseranschlüsse
  • Was brauchen Sie an Wetterschutz (Sonne, Regen, Wind, Kälte)
  • Droht Lärmbelästigung für Ihre Nachbarn bzw. Anwohner
  • Gibt es bestimmte farbliche oder gestalterische Vorgaben

Insbesondere in Innenstädten und Stadtteillagen hat sich von politischer Seite eine zunehmend positive Einstellung zur Außenbewirtschaftung gebildet. Auf städtischem bzw. kommunalem Gelände muss die Außenbewirtschaftung meist einmalig konzessioniert werden. Die Preise sind regional sehr unterschiedlich und werden in der Regel nach Quadratmetern und oft nach Nutzungsdauer berechnet. Teilweise wird auch über eine jährliche Pauschale abgerechnet. In vielen Städten werden mittlerweile schon jahreszeitlich unbeschränkte Genehmigungen erteilt.

 

Insbesondere in Innenstädten und Stadtteillagen hat sich von politischer Seite eine zunehmend positive Einstellung zur der Außenbewirtschaftung gebildet.

 

Auf städtischem bzw. kommunalem Gelände muss die Außenbewirtschaftung meist einmalig konzessioniert werden. Die Preise sind regional sehr unterschiedlich und werden in der Regel nach Quadratmetern und oft nach Nutzungsdauer berechnet. Teilweise wird auch über eine jährliche Pauschale abgerechnet.

 

Ohne die Gastronomie geht es nicht

 

In vielen Städten werden mittlerweile schon jahreszeitlich unbeschränkte Genehmigungen erteilt. Gegenüber weniger aufgeschlossenen Ordnungsämtern oder politischen
Instanzen helfen in der Regel folgende Argumente:

  • Verschönerung und gesteigerte Attraktivität der Innenstädte
  • Erhöhung der Verweildauer der Kunden in Ihrer Stadt
  • Steigerung der Lebensqualität, ein Entgegenwirken der Verödung von Innenstädten
  • In Verbindung mit der Kaufmannschaft und dem örtlichen Handel wird oft eine positive Wechselwirkung erzielt
  • Nicht zuletzt zusätzliche Steuereinnahmen für die Stadt

Attraktive Terrasse in der Gastronomie direkt am Wasser


Stichwortsuche

Sie erreichen Sie uns täglich von

9°° - 17°° unter: 0 21 75 - 88 23 67

Direktkontakt per E-Mail:

info@terrassenprofis.de